Bild: Farm-dich-reich.de | Berufe Guide
Bild: Farm-dich-reich.de | Karten zum Farmen
Bild: Farm-dich-reich.de | Haustierliste


In WoW farmen

Um in WoW farmen zu können, gibt es i.d.R. keine Grundvoraussetzungen, nur das Level bzw. der Skill des Berufes muss hoch genug sein.

Farmen lassen sich viele Dinge, der Begriff bezeichnet eigentlich die Suche nach einem bestimmten Gegenstand.

Ist man bereits im Besitz eines Level 85 Charakters und möchte in WoW farmen gehen, empfiehlt es sich üblicherweise immer, dies mit dem höchsten Char durchzuführen (Eine Ausnahme wäre hier natürlich das Farmen von Erfahrungspunkten).

Warum?

Einerseits könnt ihr euer Mount bzw. euer Flugmont einsetzen und euch so viel schneller fortbewegen,

andererseits stören einen die NPC’s nicht mehr so stark beim Farmen.

WoW Farmen – Aber wo?

Wo ihr in World of Warcraft farmen geht, hängt natürlich einzig und allein davon ab, was ihr denn farmen wollt.

Wenn ihr eure Taschen mal wieder richtig voll machen wollt, empfehle ich euch mal einen Blick in die Haustier Guides zu werfen:

WoW Haustiere 1

WoW Haustiere 2

WoW Haustiere 3

NEU: WoW Haustier Übersicht

Außerdem lassen sich auch mit Farmberufen eine Menge Gold machen, die passenden Karten findet ihr hier:

WoW Bergbau Guide

WoW Kräuterkunde Guide

WoW Leder Guide

WoW Farmen – Mit welchem Char?

Die besten Erfahrungen habe ich mit einem Jäger gemacht!

Mit Hilfe des Pets lassen sich die NPC’s schnell legen und falls man nur mal schnell was abbauen möchte kann man seinen Begleiter die Aggro ziehen lassen und dann gemütlich die Erze abbauen oder Kräuter einsammeln.

WoW Farmen – Einzeln oder als Gruppe?

Grundsätzlich empfiehlt es sich alleine farmen zu gehen, denn je mehr Leute man mitnimmt, desto mehr Leute wollen auch einen Teil der Beute bekommen.

Alleine ist es vielen Spielern allerdings zu langweilig – wenn man sich also doch entscheiden sollte als Gruppe in WoW farmen zu gehen, empfiehlt es sich Leute auszuwählen die verschiedene Berufe haben.

Dadurch kann jeder seinem Beruf nachgehen und nur die Beute der NPC’s muss noch zwischen den Spielern aufgeteilt werden!

Viel Erfolg beim Farmen!

China verbietet WoW Gold farmen

Die chinesische Regierung hat am 30.06.2009 entschieden, dem WoW Gold farmen und verkaufen ein Ende zu setzen.

Nicht nur WoW Gold, sondern alle virtuellen Gegenstände und Währungen, sollen nur noch online im Spiel erhältlich sein, damit sie keinen realen Geldwert erhalten und somit handelbar sind.

Nicht einmal die Spielehersteller sollen das Recht besitzen Items, Währungen oder Dienstleistungen (Powerleveln/Botten usw.) ihres Spiels für echtes Geld anzubieten.

Die chinesische Regierung schätzt, dass die Summe der für virtuelle Gegenstände bzw. Dienstleistungen ausgegebenes Geld, jedes Jahr um ca. zwanzig Prozent ansteigt und letztes Jahr die unglaubliche Summe von weit über 350 Millionen US-Dollar überschritten hat!

Die Internetseite tencent.com (ca. 200 Millionen registrierte Benutzer) hatte zwar selber eine virtuelle Währung names “QQ coins” eingeführt, aber willigte nun ein, mit der Regierung zusammenzuarbeiten, um den virtuellen Gold bzw. “Währungshandel” einzustellen.

In einem Gutachten aus dem Jahr 2008 (von Richard Heeks – Quelle: PDF) wurde geschätzt, dass mehr als 80% der Gold-Farmer aus China stammt und das die virtuellen Dienstleistungen und Gegenstände (weltweit) einen Umsatz zwischen 200 Millionen und 1 Milliarde Dollar generierten.

Wann China beginnt, sein Vorhaben durchzusetzen ist noch unklar, aber eines ist sicher: Die Preise fürs virtuelle Gold werden wieder mächtig in die Höhe schießen, sobald die Chinesen (gezwungenermaßen) den Markt verlassen.

Was viele Spielehersteller (die das Gold farmen zum Verkauf gegen Echtes Geld nicht gerne sehen) freuen wird, wird viele Spieler ärgern, denn Gold zu kaufen wurde (nicht zuletzt wegen der geringen Preise) immer populärer.

Was haltet ihr davon? Habt ihr selbst schon einmal Gold gekauft oder ist es euch komplett egal und ihr geht sowieso lieber farmen?